NRW: Kraft und Röttgen wollen Schulstreit in Vier-Augen-Gespräch lösen

Mittwoch, 29. Juni 2011, 15:43

Düsseldorf (dts) – NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und der CDU-Landesvorsitzende, Bundesumweltminister Norbert Röttgen, wollen sich noch in dieser Woche zu einem Vier-Augen-Gespräch über den angestrebten Konsens in der Frage der Schulstruktur treffen. Das berichtet die „Neue Westfälische“ (Donnerstagausgabe). Wie die Zeitung aus Koalitionskreisen erfuhr, soll dabei ein Signal an die Fachpolitiker gegeben werden, sich zügig über eine langfristige Existenzgarantie für die verschiedenen Schulformen zu einigen. Gleichzeitig soll die Hauptschule aus der Landesverfassung gestrichen werden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH