Afghanistan: Mindestens 13 Tote nach Bombenexplosion

Samstag, 2. Juli 2011, 15:28

Kabul (dts) – Bei einer Bombenexplosion sind am Samstag mindestens 13 afghanische Zivilisten getötet worden. Örtlichen Behörden zufolge soll die Bombe an einem Straßenrand im südöstlichen Afghanistan explodiert sein. Demnach befinden sich auch zwei Kinder unter den Opfern. Die Provinz Zabul, in der die Bombe explodierte, liegt an der Grenze zu Pakistan und gilt als Rückzugsgebiet für Aufständische. Der afghanische Präsident Hamid Karzai verurteilte den Bombenanschlag als „unmenschlichen Akt von den Gegnern Afghanistans“. Erst am Donnerstag wurden 20 Menschen bei einer ähnlichen Bombenexplosion in der südwestlichen Provinz Nimroz getötet.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH