Grüne fordern Konsequenzen nach Ratingagentur-Warnung zu Griechenland-Hilfen

Montag, 4. Juli 2011, 13:43

Berlin (dts) – Die Grünen haben nach der Warnung der Ratingagentur Standard & Poor`s vor einem teilweisen Kreditausfall bei den bisher diskutierten Griechenland-Hilfen Konsequenzen gefordert. Die Ratingagentur habe zu Recht deutlich gemacht, dass das, was Deutschland und Frankreich in Sachen Gläubigerbeteiligung vorhaben, die Schuldenlast Griechenlands nicht reduziert, aber zusätzliche Probleme schaffe, sagte der Grünen-Finanzexperte Gerhard Schick gegenüber der Onlineausgabe des „Handelsblattes“. S&P hatte erklärt, dass die beiden französischen Vorschläge für die Verlängerung von Laufzeiten griechischer Staatsanleihen als teilweiser Zahlungsausfall gewertet werden könnten. Schick schlug daher vor, eine Umschuldung Griechenlands in Betracht zu ziehen, bei der griechische Anleihen durch europäische Anleihen ersetzt würden, deren Nominalwert sich an der Höhe der aktuellen Marktpreise griechischer Titel orientiere.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH