Mißfelder bewertet mögliche Panzer-Lieferung an Saudi-Arabien als Realpolitik

Dienstag, 5. Juli 2011, 13:20

Berlin (dts) – Die mögliche Lieferung modernster deutscher Leopard-II-Kampfpanzer an Saudi-Arabien ist auf Zustimmung in der Unionsfraktion getroffen. „Sollte es tatsächlich zur Panzer-Lieferung nach Saudi-Arabien kommen, so ist das eine realpolitische Entscheidung, die in einem Abwägungsprozess zu fällen ist“, sagte der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Philipp Mißfelder, der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Fest steht, dass Saudi-Arabien in der Zukunft ein wichtigerer Partner auch für die Sicherheitsinteressen Israels werden könnte“, so Mißfelder. Nach seiner Einschätzung sei die Bundesregierung, „gut beraten, an ihrer Linie der Geheimhaltung festzuhalten“, sagte der CDU-Politiker.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH