Australien: Betrunkener zündet wegen fehlenden Würstchen Imbiss an

Dienstag, 5. Juli 2011, 18:08

Brisbane (dts) – In der australischen Stadt Brisbane hat am Dienstag ein Mann seinem Ärger auf ungewöhnliche Weise Luft gemacht. Der 40-Jährige wollte lokalen Medien zufolge gegen 0:30 Uhr (Ortszeit) an einem Imbisswagen ein Würstchen essen. Der Verkäufer musste dem Betrunkenen allerdings mitteilen, dass er keine Würstchen mehr habe, da alles ausverkauft sei. Der 40-Jährige drohte dem Verkäufer daraufhin zunächst mit einer Bombe in seinem Rucksack, die er zünden würde wenn er kein Essen bekäme. Anschließend ließ der hungrige Mann Benzin aus dem Tank des Imbisswagens ab und zündete es an. Der Betrunkene wurde kurz darauf festgenommen und muss sich jetzt vor Gericht verantworten. Der Verkäufer konnte den Wagen rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH