Solarkonzern Q-Cells will Sponsor beim Fußballclub Borussia Dortmund werden

Mittwoch, 6. Juli 2011, 06:58

Bitterfeld-Wolfen (dts) – Der Solarkonzern Q-Cells will mit einem Millionenvertrag neuer Sponsor beim deutschen Fußballmeister Borussia Dortmund werden. „Wir führen Gespräche“, sagte Dortmunds Marketing-Direktor Carsten Cramer der „Mitteldeutschen Zeitung“. Q-Cells sei in der Solarbranche eine gute Adresse. Auch beim Unternehmen aus Bitterfeld-Wolfen heißt es: „Wir haben großes Interesse.“ Die Marke Q-Cells soll international bekannter werden. Nach MZ-Informationen stehen die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss. Konkret äußern sich beide Parteien nicht. Einige Fakten sind bereits durchgesickert: Das Tribünendach von Deutschlands größtem Fußball-Stadion – knapp 81.000 Zuschauer – soll mit Solarmodulen von Q-Cells bestückt werden. So wird der Strombedarf der Dortmunder Arena gedeckt werden. Darüber hinaus will Q-Cells auch als Sponsor auftreten. Wie groß das Engagement wird, ist noch unbekannt. Zahlen von neun bis 13 Millionen Euro werden für einen fünfjährigen Vertrag genannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH