Zypern: Minister tritt nach Explosionskatastrophe zurück

Montag, 11. Juli 2011, 14:13

Nikosia (dts) – Zyperns Verteidigungsminister Kostas Papakostas ist nach der Explosionskatastrophe auf einem Marinestützpunkt zurückgetreten. Staatliche Medien berichten, dass auch der Kommandeur der zyprischen Nationalgarde sein Amt niederlegte. Zuvor war scharfe Kritik laut geworden, dass die explodierten Munitionscontainer offen auf dem Stützpunkt gelagert worden waren und nicht unterirdisch, wie es sonst üblich ist. Bei der Explosion der Container am Montagmorgen wurden nach zyprischen Medienberichten 15 Menschen getötet und knapp 60 verletzt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH