CDU-Innenpolitiker Bosbach fordert Aufklärung über verschwundene BND-Pläne

Dienstag, 12. Juli 2011, 07:01

Berlin (dts) – Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat vom Bundeskanzleramt Aufklärung über das Verschwinden von Bauplänen für die künftige Zentrale des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Berlin verlangt. Dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag-Ausgabe) sagte er: „Zwei Fragen müssen jetzt beantwortet werden: Bedeutet der Diebstahl für den BND ein Sicherheitsrisiko? Und sind Umplanungen notwendig und was kosten die? Mich würde überdies interessieren, wann die Pläne abhanden gekommen sind und wann das Kanzleramt davon erfahren hat. Denn das Kanzleramt ist die zuständige Aufsichtsbehörde.“ Bosbach sprach von einem „ganz gravierenden Vorgang“. Der BND mache gemeinhin „auf alles den Stempel streng geheim. Dass die nicht mal geheime Pläne sicher aufbewahren können, das ist schon beachtenswert.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH