NRW blockiert Ausbau der Autobahn 1

Dienstag, 12. Juli 2011, 07:14

Berlin (dts) – Die rot-grüne nordrhein-westfälische Landesregierung blockiert den Ausbau der Autobahn 1 vom Ruhrgebiet in die Feriengebiete der norddeutschen Küste. Sie wird den Plan, die Zahl der Fahrspuren zwischen Münster und der Landesgrenze bei Lotte/Osnabrück auf sechs zu erweitern, nicht weiterverfolgen, sagte der Staatssekretär des NRW-Verkehrsministeriums, Horst Becker (Grüne), den Zeitungen der „WAZ-Mediengruppe“ (Dienstagausgabe). Hintergrund ist ein grundsätzlicher Streit um die Privatfinanzierung der Strecke. Der Bund will die „Hansa-Linie“ auf diesem Abschnitt für 30 Jahre an ein Baukonsortium vergeben, das für Ausbau, Unterhalt und Betrieb zuständig ist und dafür einen Großteil der dort erwirtschafteten Lkw-Maut erhält. Die Ausschreibung für diese „öffentlich-private Partnerschaft“ (PPP) ist bis 2012 geplant.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH