UN-Resolution zum besseren Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten verabschiedet

Dienstag, 12. Juli 2011, 21:03

New York (dts) – Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) hat am Dienstag eine Resolution zum besseren Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten verabschiedet. Das Votum des Gremiums, dessen Sitzung erstmals vom deutschen Außenminister Guido Westerwelle (FDP) geleitet wurde, fiel einstimmig aus. Die Resolution, die auf Initiative der Bundesregierung eingebracht worden war, sieht Sanktionen für Staaten vor, die die Rechte von Kindern missbrauchen. Zudem wurde besonders der Angriff auf Schulen und Krankenhäuser verurteilt. „Orte des Lernens und der Heilung sollten niemals Orte des Krieges sein“, so UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Deutschland ist seit Beginn des Jahres für zwei Jahre Mitglied im UN-Sicherheitsrat und hat im Juli turnusmäßig den Vorsitz übernommen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH