JU-Bundesvorstand will Spahn für CDU-Präsidium vorschlagen

Freitag, 19. September 2014, 16:29

Berlin (dts) – Der Bundesvorstand der Jungen Union (JU) hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, den Gesundheitsexperten Jens Spahn für das CDU-Präsidium vorzuschlagen. Das berichtet die „Rheinische Post“. Damit könne Spahn auch auf die Unterstützung der beiden Kandidaten für den JU-Vorsitz, des Nordrhein-Westfalen Paul Ziemiak und des Niedersachsen Benedict Pöttering, bauen. Am Samstag sollen die Delegierten des JU-Deutschlandtages offiziell für die Kandidatur des 34-jährigen Gesundheitsexperten stimmen. Mit Spahn gebe es dann beim CDU-Parteitag im Dezember insgesamt acht Bewerber für die sieben CDU-Präsidiumsplätze. Spahns Gegner wäre Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH