Mindestens neun Tote bei neuem Anschlag auf UN-Soldaten in Mali

Freitag, 3. Oktober 2014, 15:07

Bamako (dts) – Bei einem erneuten Anschlag auf Blauhelmsoldaten im Osten Malis sind am Freitag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Das teilte ein Sprecher der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) mit. Bei den Toten handele es sich um Soldaten aus Niger. Ihr Konvoi sei zwischen zwei Städten in der Nähe der Grenze zu Niger von Bewaffneten angegriffen worden. In der Region habe es in der Vergangenheit vermehrt Angriffe auf die UN-Friedenstruppen mit zahlreichen Toten und Verletzten gegeben. Erst vor gut zwei Wochen waren fünf Blauhelmsoldaten aus dem Tschad bei einem Anschlag ums Leben gekommen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH