US-Präsident Obama fordert Schutz der Netzneutralität

Montag, 10. November 2014, 19:37

Washington (dts) – US-Präsident Barack Obama hat Maßnahmen zum Schutz der Netzneutralität gefordert: Internet-Anbieter dürften den Zugang zu legalen Inhalten im Netz nicht drosseln oder blockieren, sagte Obama in einer am Montag veröffentlichten Videobotschaft. Auch eine Bevorzugung von Inhalten bestimmter Unternehmen gegen Bezahlung dürfe es nicht geben: „Kein Dienst sollte auf einer `langsamen Spur` feststecken, weil er keine Gebühren bezahlt“, so der US-Präsident. Dies gelte auch für das mobile Internet. Daher habe er die US-Telekommunikationsaufsichtsbehörde FCC aufgefordert, strenge und transparente Regeln zu erlassen, um die Netzneutralität zu schützen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH