Kauder: Keine Spielräume für Abschaffung der kalten Progression

Montag, 24. November 2014, 08:12

Berlin (dts) – Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat den Arbeitnehmerflügel und die Mittelstandsvereinigung der Union davor gewarnt, beim CDU-Parteitag Anfang Dezember einen Antrag zur Abschaffung der kalten Progression einzubringen: „Ich sehe keine finanziellen Spielräume für die Abschaffung der kalten Progression in dieser Legislaturperiode“, sagte Kauder der „Bild-Zeitung“ (Montag). „Deshalb sollten wir keine unrealistischen Projekte auf dem Parteitag beschließen. Auch die SPD-regierten Bundesländer wollen eine Steuerentlastung für Arbeitnehmer nicht mittragen“, so der Unionsfraktionschef weiter. weiter. „Das müssten doch alle in der Union wissen. Auch die SPD-Spitze sollte nicht so tun, als ob sie vom Widerstand in den Ländern nichts wüsste.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH