Juncker stellt Investitionsprogramm für europäische Wirtschaft vor

Mittwoch, 26. November 2014, 10:32

Straßburg (dts) – EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Mittwoch im EU-Parlament in Straßburg ein milliardenschweres Investitionsprogramm für die europäische Wirtschaft vorgestellt. Der Plan sieht einen von Europäischen Investitionsbank (EIB) geleiteten Fonds von 21 Milliarden Euro zur Absicherung von Investitionen der Privatwirtschaft vor. Dadurch sollen in den kommenden drei Jahren private Investitionen in Höhe von 315 Milliarden Euro ausgelöst werden. Juncker erhofft sich davon zahlreiche neue Arbeitsplätze und Wachstum in Europa. Der EU-Kommissionspräsident forderte die Mitgliedsländer auf, dem Fonds beizutreten. „Wir brauchen eine Koalition der `Investitionswilligen`“, so Juncker. Bei einem Gipfel am 18. und 19. Dezember wollen die Staats- und Regierungschefs der EU über den Plan entscheiden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH